Dubai

Sehenswürdigkeiten

Wasser

Wüste

 
 
 

Dubai

Sehenswürdigkeiten

Wasser

Wüste

 
 
 

Dubai

Sehenswürdigkeiten

Wasser

Wüste

 
 
 

Dubai

Sehenswürdigkeiten

Wasser

Wüste

 

Dubai – vom Land der aufgehenden Petro-Dollars zur touristischen Wunderwelt

Die Ölvorkommen, die in Dubai für einen grenzenlosen, schier unwirklichen Reichtum mitten in der Wüste sorgten, werden bald zur Neige gehen. Die touristische Anziehungskraft noch lange nicht, soviel ist sicher.

Ganz im Gegenteil: Seien es die vom gigantischen Luxus geprägten Sehenswürdigkeiten bei Tag oder der Anblick der Glitzermetropole bei Nacht, insbesondere Dubai Stadt, Hauptstadt des gleichnamigen Emirates am Persischen Golf, beeindruckt mit dem imposant unvergleichlichen Flair aus dem Land, wo Träume auf Sand gebaut werden.

Ob Medienspektakel mit »Germanys next Top-Model« oder dem »Traumschiff«, ob sportliche Events der Extraklasse, beispielsweise die Formel 1 Rennen in Dubai oder die dort ausgetragenen ATP-Tennisturniere, längst ist Dubai zu einer Metropole geworden, von deren mondänem Reiz sich die ganze Welt eine gute Portion abschneiden möchte. Per Schiff oder per Flieger, wer den asphaltierten Wüstenboden Dubais betritt, wird sofort in den unwiderstehlichen Bann der Rekordstadt gezogen.

Emirat des Staunens – »Unmöglich« ist in Dubai ein Fremdwort

Touristen, die sich bei Ihrer Dubai Reise auf klassisch orientalische Weise verzaubern lassen möchten, tauchen ein in den hier geradezu selbstverständlich erscheinenden Luxus, der kurioser nicht sein könnte:

Der Goldmarkt zeigt, dass die Normalität des Lebens und der unverhohlen gelebte Geldrausch kein Gegensatz sein müssen.

Lächelnde Händler, die feinstes Geschmeide, Colliers, Ketten oder Ringe anbieten, tun das hier mit einer Lockerheit, die in westlichen Ländern ihresgleichen suchen dürfte. Auf dem Gewürzmarkt in Dubai Creek werden Gewürze aus aller Welt verkauft. Bereits im Jahre 2004 wurde das Madinat Jumeirah eröffnet, ein 48 Hektar großes Areal, das mit kulinarischen Angeboten, dem einzigen Theater Dubais, dem riesigen Konferenzzentrum und mehreren Hotels eine »Stadt in der Stadt« darstellt.

Auch die gelassene, arabische Wasserpfeifen-Rauchkultur entspringt den vereinigten arabischen Emiraten und so gehört die Shisha bereits seit dem 16. Jahrhunder der Entschleunigung der Gesellschaft.

Zugleich Hotelkomplex als auch Freizeit- und Geschäftszentrum, erscheint die Anlage als durchgrünte Oase für Einkaufs- und Erlebnishungrige der höchst exklusiven Art. Hier begibt man sich mit dem Wassertaxi zu den Hotelzimmern oder Villen – wohlgemerkt: zwar am Arabischen Golf, aber letztlich mitten in der Wüste. Mit dem authentischen Ambiente Arabiens ergreift das original nachgebaute Souk Madinat Jumeirah sämtliche touristischen Sinne: ein originalgetreu nachgebautes Souk mit mehr als 75 Läden zwischen orientalischer Kunst, Antikem und Wohlschmeckendem.

Wenn die Wunder kein Ende nehmen wollen – Prunk und Rekorde in Dubai

Von der öffentlich zugänglichen Aussichtsplattform im 124. Stock des Burj Khalifa, dem – bislang -mit 828 Metern größten Hochhaus der Welt, erleben die Besucher einen fulminanten Ausblick auf Dubai: aus 452 Metern Höhe! Nach der Fahrt mit dem schnellsten Lift der Welt eröffnet sich – wie von Dubai nicht anders zu erwarten – ein Blick der Superlative. Und dieser Gigantomanie bleibt Scheich Mohammed Bin Raschid Al Maktoum treu: Die Wüste ist offensichtlich fruchtbar und gut gewässert, um weitere Riesenkomplexe als Tourismusmagneten und städtische Statussymbole entstehen zu lassen: Der Herrscher will sich bald mit dem größten Einkaufszentrum der Welt – geplant für jährlich 80 Millionen Shoppingbegeisterte – die nächste Attraktion auf die Fahne der Rekorde schreiben. Man möge sich diese Ziffern auf den Augen zergehen lassen: 80.000.000 Besucher!

Da verdienen die Kassenschlangen im heimischen Supermarkt höchstens noch ein müdes Lächeln. Mit der Mohammed-Bin-Raschid-City werden alle bislang gekannten Shopping-Dimensionen gesprengt. Nicht minder beeindruckend sind die in Planung befindlichen Themenparks, die mit der »Falkenstadt der Wunder« entstehen sollen. »Klotzen, nicht kleckern« heißt die Devise. Voll arabischen Selbstbewusstseins werden hier Plagiate der besonderen Art präsentiert: die weltweit bekanntesten Sehenswürdigkeiten – so beispielsweise der Eiffelturm, die Pyramiden oder der schiefe Turm von Pisa – nur eben, wie könnte es anders sein, alles eine Portion größer.

Das Einzige, was in Dubai nicht möglich ist, ist, dass etwas nicht möglich ist.

Dubai Reise

Wissenswertes und Informationen für Ihre geplante, kommende Dubai Reise.

Flüge nach Dubai

Hier finden Sie günstige Flüge von und nach Dubai (Dubai international Airport DXB)